Reinhard Bauerschmitz

In den 70ern begann ich mit einer Minolta SRT303b und dem damals üblichen 50mm Objektiv zu fotografieren, wozu sich bald ein 70-210mm Telezoom und die 28mm Festbrennweite gesellten.

In einem ersten Fotokurs lernte ich verschiedene Themenbereiche der Fotografie kennen und machte Erfahrung mit der Entwicklung von s/w-Filmen und der anschließenden Vergrößerung.

Mit der Minolta XD7 erweiterte ich auf zwei Gehäuse, wodurch ich sowohl s/w Negative wie auch Farb-Dias quasi gleichzeitig belichten konnte.
Die Minolta Dynax 7xi war der Umstieg auf das Autofokus-System, worauf 2010 der Umstieg auf das digitale System und die Minolta-Nachfolge Sony folgte.

Mittlerweile habe ich auch die zwei DSLRs und eine SLT hinter mir gelassen und mich seit Anfang 2015 auf das spiegellose System (alpha 6000) von Sony konzentriert.

Meine Ausstattung:
Sony alpha 6000 mit Zoom 16-50mm + Festbrennweiten 30mm und 50mm sowie über verschiedene Adapter: 55 - 200 mm Zoomobjektiv sowie 20, 105, 135 und 200 mm Festbrennweiten, das 105er als Makro-Objektiv.

Fotografische Schwerpunkte:
Natur und Landschaft, Stadt und Straße, Nacht und ausreichendes Licht, Menschen mit Schwerpunkten auf Kindern und Portraits in Lebenssituationen.

Die FGW bietet mir die Möglichkeit, meine fotografischen Fähigkeiten zu überprüfen und zu vergleichen aber auch sehr viele Möglichkeiten sie zu erweitern und zu verbessern. Außerdem macht das Fotografieren in netter Gemeinschaft sehr viel Spaß!